So funktioniert's

eventasy in nur 5 Schritten

  • 1. eventasy zeigt dir, was los ist
  • 2. eventasy lernt dich kennen
  • 3. eventasy macht alles für dich
  • 4. eventasy ist auch für deine Freunde da
  • 5. eventasy begleitet dich

1. eventasy zeigt dir, was los ist – so wie du es willst

eventasy kennt alle spannenden Erlebnisse und Freizeitaktivitäten in deiner Nähe und kann sie dir auf verschiedene Arten präsentieren; entscheide selbst:​​

  • Durchstöbere sie wie einen Katalog und filtere sie nach den Kriterien, die dir wichtig sind.
  • Lass dir ganze Freizeitprogramme vorschlagen, passgenau für dich zusammengestellt.
  • Swipe sie nach Tinder-style.
  • Lege Ja/Nein/Vielleicht-Listen an.
  • Lass dich mit Blind Booking überraschen.
  • Suche nach bestimmten Erlebnissen.

2. eventasy lernt dich kennen – unaufdringlich

eventasy möchte dein Freund sein, der sich um deine Freizeit kümmert. Dazu versucht er, dich und deine Freizeitpräferenzen bestmöglich zu verstehen – und zwar genauso, wie ein menschlicher Freund das tun würde:

eventasy-score-screen
  • Er schlägt dir Erlebnisse vor und lernt anhand deiner Reaktion.
  • Er begleitet dich auf Events und merkt sich, was dir gefällt und was nicht.
  • Manchmal fragt er dich direkt, was du gerne magst und machst. Da das aber nicht immer so leicht eindeutig zu beantworten ist…
  • …versucht er öfter, dich anhand leichterer, indirekter Fragen besser kennenzulernen und so auf deine Wünsche zu schließen. (Das ist einer der zentralen innovativen Gedanken hinter dem deep choice Universum, zu dem eventasy gehört.)

Das alles funktioniert mit der Zeit immer besser, also je öfter ihr etwas zusammen erlebt.

3. eventasy macht alles für dich – du genießt

eventasy kann dir (fast) allen Aufwand abnehmen, der mit Freizeitgestaltung meist verbunden ist – wieder vergleichbar damit, dass ein menschlicher Freund die Organisation eurer Freizeit übernimmt (allerdings ganz sicher zuverlässig).

Er braucht dazu nur ein paar Details von dir, u.a. wann und wie lange du Zeit hast, wo es losgehen soll, dein Budget und wer alles mitkommt. Außerdem hast du Gelegenheit, zum umreißen, worauf du gerade (keine) Lust hast.

Mit diesen Angaben übernimmt eventasy dann

  • die Auswahl von geeigneten Erlebnissen nach allen Wünschen und Restriktionen
  • ihre Verknüpfung zu einem Programm, ggf. auch inkl. Verpflegung und Transport
  • die Koordination aller Teilnehmer:innen
  • die Buchung aller Tickets (falls benötigt), sofern von den Anbietern unterstützt
  • die Begleitung bei und nach dem Programm

4. eventasy ist für alle da – sogar ohne Installation

Freizeit ist meist viel schöner, wenn man sie mit anderen teilt; allerdings steigt dadurch der Koordinationsaufwand deutlich an. Glücklicherweise kann dir eventasy aber auch diesen abnehmen.

event-status-screen

Dabei ist es nicht notwendig, dass deine Begleiter:innen selbst eventasy installiert haben! In dem Fall ist deine Rolle als „Captain“ besonders bedeutend: Das Freizeitprogramm, das anhand deiner Angaben und Wünsche erstellt wurde, wird für deine Begleiter:innen ohne eventasy sozusagen vervielfacht.

Noch viel mehr Spaß bringt eventasy aber denjenigen deiner Begleiter:innen, die ihn selbst nutzen: Dann kann er nämlich ein Freizeitprogramm zusammenstellen, das alle eure Präferenzen und Restriktionen berücksichtigt – spart euch also manuelle Diskussionen! Freut euch außerdem auf weitere spannende Gruppenfunktionalitäten.

5. eventasy begleitet dich – davor, dabei, danach

Deine Freizeitgestaltung beginnt nicht erst, wenn du ein Ticket buchst, und erst recht endet sie nicht schon damit. eventasy weiß das und begleitet dich daher in allen Phasen deines Freizeitprogramms:

  • Davor hilft er dir wie beschrieben, passende Aktivitäten zu finden,  auszuwählen und zu organisieren; natürlich erinnert er dich auch daran,  meldet sich, wenn du aufbrechen solltest usw.
  • Dabei unterstützt er dich umfänglich, z.B. indem er dir Tickets direkt in der App bereitstellt (sofern möglich), dich von einem Ort zum nächsten navigiert und dir Hintergrundinformationen und nützliche Tipps zu allen Erlebnissen bereitstellt.
  • Danach erstellt er u.a. automatisch einen Memory Post für dich (und deine Begleiter:innen), den du nach Wunsch verändern und teilen kannst. Außerdem fragt er dich natürlich, wie es dir gefallen hat, und lernt daraus für das nächste Mal.

1. eventasy zeigt dir, was los ist – so wie du es willst

eventasy kennt alle spannenden Erlebnisse und Freizeitaktivitäten in deiner Nähe und kann sie dir auf verschiedene Arten präsentieren; entscheide selbst:​​

  • Durchstöbere sie wie einen Katalog und filtere sie nach den Kriterien, die dir wichtig sind.
  • Lass dir ganze Freizeitprogramme vorschlagen, passgenau für dich zusammengestellt.
  • Swipe sie nach Tinder-style.
  • Lege Ja/Nein/Vielleicht-Listen an.
  • Lass dich mit Blind Booking überraschen.
  • Suche nach bestimmten Erlebnissen.

2. eventasy lernt dich kennen – unaufdringlich

eventasy möchte dein Freund sein, der sich um deine Freizeit kümmert. Dazu versucht er, dich und deine Freizeitpräferenzen bestmöglich zu verstehen – und zwar genauso, wie ein menschlicher Freund das tun würde:

eventasy-score-screen
  • Er schlägt dir Erlebnisse vor und lernt anhand deiner Reaktion.
  • Er begleitet dich auf Events und merkt sich, was dir gefällt und was nicht.
  • Manchmal fragt er dich direkt, was du gerne magst und machst. Da das aber nicht immer so leicht eindeutig zu beantworten ist…
  • …versucht er öfter, dich anhand leichterer, indirekter Fragen besser kennenzulernen und so auf deine Wünsche zu schließen. (Das ist einer der zentralen innovativen Gedanken hinter dem deep choice Universum, zu dem eventasy gehört.)

Das alles funktioniert mit der Zeit immer besser, also je öfter ihr etwas zusammen erlebt.

3. eventasy macht alles für dich – du genießt

eventasy kann dir (fast) allen Aufwand abnehmen, der mit Freizeitgestaltung meist verbunden ist – wieder vergleichbar damit, dass ein menschlicher Freund die Organisation eurer Freizeit übernimmt (allerdings ganz sicher zuverlässig).

Er braucht dazu nur ein paar Details von dir, u.a. wann und wie lange du Zeit hast, wo es losgehen soll, dein Budget und wer alles mitkommt. Außerdem hast du Gelegenheit, zum umreißen, worauf du gerade (keine) Lust hast.

Mit diesen Angaben übernimmt eventasy dann

  • die Auswahl von geeigneten Erlebnissen nach allen Wünschen und Restriktionen
  • ihre Verknüpfung zu einem Programm, ggf. auch inkl. Verpflegung und Transport
  • die Koordination aller Teilnehmer:innen
  • die Buchung aller Tickets (falls benötigt), sofern von den Anbietern unterstützt
  • die Begleitung bei und nach dem Programm

4. eventasy ist für alle da – sogar ohne Installation

Freizeit ist meist viel schöner, wenn man sie mit anderen teilt; allerdings steigt dadurch der Koordinationsaufwand deutlich an. Glücklicherweise kann dir eventasy aber auch diesen abnehmen.

event-status-screen

Dabei ist es nicht notwendig, dass deine Begleiter:innen selbst eventasy installiert haben! In dem Fall ist deine Rolle als „Captain“ besonders bedeutend: Das Freizeitprogramm, das anhand deiner Angaben und Wünsche erstellt wurde, wird für deine Begleiter:innen ohne eventasy sozusagen vervielfacht.

Noch viel mehr Spaß bringt eventasy aber denjenigen deiner Begleiter:innen, die ihn selbst nutzen: Dann kann er nämlich ein Freizeitprogramm zusammenstellen, das alle eure Präferenzen und Restriktionen berücksichtigt – spart euch also manuelle Diskussionen! Freut euch außerdem auf weitere spannende Gruppenfunktionalitäten.

5. eventasy begleitet dich – davor, dabei, danach

Deine Freizeitgestaltung beginnt nicht erst, wenn du ein Ticket buchst, und erst recht endet sie nicht schon damit. eventasy weiß das und begleitet dich daher in allen Phasen deines Freizeitprogramms:

  • Davor hilft er dir wie beschrieben, passende Aktivitäten zu finden,  auszuwählen und zu organisieren; natürlich erinnert er dich auch daran,  meldet sich, wenn du aufbrechen solltest usw.
  • Dabei unterstützt er dich umfänglich, z.B. indem er dir Tickets direkt in der App bereitstellt (sofern möglich), dich von einem Ort zum nächsten navigiert und dir Hintergrundinformationen und nützliche Tipps zu allen Erlebnissen bereitstellt.
  • Danach erstellt er u.a. automatisch einen Memory Post für dich (und deine Begleiter:innen), den du nach Wunsch verändern und teilen kannst. Außerdem fragt er dich natürlich, wie es dir gefallen hat, und lernt daraus für das nächste Mal.